Bulgursalat mit Microgreens

Inspiriert vom türkischen Rezept „Kisir“, welches uns eine ehemalige Nachbarin verraten hatte, haben wir diesen Bulgursalat mit Microgreens kreiert.

Dieses Rezept wird optimaler Weise einen Tag vorm Verzehr zubereitet und ist daher ein Idealer Salat für Feierlichkeiten.

Zutaten für 3 Personen

Zutaten

Die meisten Zutaten bekommst du im türkischen Supermarkt.

  • 300 g Weizengrieß (Köftelik Bulgur Kisirlik)
  • 450 g kochendes Wasser
  • 180 g Paprikamark
    • davon 120 g mildes Paprikamark (Tatli Biber Salçasi)
    • und 60 g scharfes Paprikamark (Aci Biber Salçasi)
  • 60 g Granatapfelsirup
  • 30 g Olivenöl
  • 70 g Erbsengrün
  • 70 g Rettichgrün
  • Salz

Zubereitung

  1. Fülle den Weizengrieß in eine große Schüssel, wo die restlichen Zutaten später noch hineinpassen. Bei der Wahl der Schüssel nimm am besten eine, die entweder aus Glas oder Keramik ist, denn das Paprikamark könnte Plastikschüsseln ein wenig verfärben.
  2. Übergieß nun den Weizengrieß mit dem kochenden Wasser aus dem Wasserkocher und rühre anschließend kräftig um. Lasse alles 1 Minute aufquellen.
  3. Gib jetzt das Paprikamark hinzu und rühre kräftig um.
  4. Danach kannst du den Granatapfelsirup hinzugeben und wieder kräftig umrühren.
  5. Zu guter Letzt fügst du noch das Olivenöl hinzu und rührst wieder um.
  6. Mit einer Prise Salz abschmecken.
  7. Willst du den Salat gleich essen, gibst du die Microgreens sofort hinzu. Der Bulgursalat ist allerdings noch leicht warm.
  8. Besser schmeckt er, wenn du ihn abkühlen lässt und über Nacht in den Kühlschrank stellst.
  9. Am nächsten Morgen kannst du nun das Erbsen- und Rettichgrün kleinschneiden und dem Salat hinzufügen.
  10. Zum Garnieren kannst du ein paar ganze Rettich- oder Erbsenblätter auf den Salat legen.

Lass es dir schmecken 🙂

Jacki & Marc

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.